Auftaktniederlage

von Dietmar (53 mal gelesen) (Kommentare: 0)

KLC Hanau;  18. Spieltag  SV Oberdorfelden II – SV Wolfgang II   1:3  (0:2)

Auftaktniederlage im ersten Punktspiel 2018

Nach der langen Winterpause (letztes Meisterschaftsspiel Ende Nov. 2017) und den schlechten Platzverhältnissen während der Vorbereitungszeit (Januar-Februar 2018) fand die zweite Mannschaft des SV Oberdorfelden nur schwer ins Spiel. Der Gast aus Hanau- Wolfgang war in fast allen Belangen dem Gastgeber überlegen. Nur einer superstarken Torwartleistung von SVO Keeper Oliver Asmus war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. Er parierte reihenweise die Schüsse der Wolfgänger Spieler und bügelte damit die Fehler seiner Mitspieler aus. Der SVO spielte im Prinzip, vor allen Dingen in der ersten Halbzeit, ohne Mittelfeld. Die Abwehr stand dadurch unter Dauerdruck und der SVO Sturm war nur ein laues Lüftchen. Die Abwehrspieler Jonas Braun, Mohammad Al Ghazzi und Marc Dannbacher versuchten mit unbändigem Kampfeswillen die Niederlage zu verhindern waren aber letztendlich machtlos.

Mit Nicky Kraemer und Niklas Adelmann konnte der SVO zwei neue Spieler in der Anfangsformation begrüßen. Mit Bryan Schöneck und Kai Hopman standen dann noch zwei Spieler im Aufgebot die längere Zeit wegen Verletzung oder privater Verhinderung nicht im Kader waren.

Die erste Spielhälfte war eine klare Sache für den SV Wolfgang. Die zweite Spielhälfte konnte der SVO nach Einwechslung von Youssef Ouidane, Bryan Schöneck und Dino Mujanovic etwas offener gestalten und fand durch eine bessere Präsenz im Mittelfeld auch besser ins Spiel. Der Sieg der Wolfgänger geht auch in dieser Höhe vollauf in Ordnung.

Der SVO geriet bereits in der 14. Spielminute mit 1:0 in Rückstand. Vorausgegangen war eine Eckenhereingabe von der rechten Seite die Wolfgangs Spieler Vittorio Mancari (Nr.10) mit einem Volleyschuss vom 16er abschloss. Für SVO Torwart Asmus unhaltbar. Wolfgang hatte zu dieser Zeit gefühlte 70 % Ballbesitz und diktierte das Spielgeschehen. Das 2:0 in der 32. Spielminute war nur die logische Folge des Spielverlaufes. Patrick Sauer (Nr.11) erlief den Pass in die Schnittstelle der Abwehr und schloss erfolgreich ab.

In der 46. Spielminute hatte der SVO im Prinzip seine erste  echte Torchance des Spieles durch den eingewechselten Bryan Schöneck. Der scheiterte jedoch an Wolfgangs Torhüter Christopher Jaburek. In der 62. Spielminute dann die endgültige Entscheidung mit dem Treffer zum 3:0 durch Onuma (Nr.9). Abermals wirkte die SVO Abwehr  bei dem Kopfballtreffer nach Eckenhereingabe unsortiert und unkonzentriert.

Der Treffer zum 1:3 Endstand durch Bryan Schöneck in der 82. Spielminute, nach gutem Anspiel von Dennis Bertram, belohnte die guten Ansätze der SVO`ler in der zweiten Spielhälfte. Es war aber nicht mehr als eine Ergebniskorrektur denn Schiedsrichter Heiner Werth beendete nach genau 90 Spielminuten diese Partie.

Anhand der Leistung in der zweiten Spielhälfte sind die Verantwortlichen des SVO guter Hoffnung das auch die zweite Garnitur des SVO so langsam wieder ins Spiel findet. Gute Ansätze waren sichtbar.

Startseite www.SVOFusssball.de

5/5 Bälle (2 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben