Sieg gegen 1860 Hanau

von Dietmar (96 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Saison 2022/2023

Kreisliga C Hanau · 9. Spieltag

SV Oberdorfelden II – TSV 1860 Hanau II 4:1 - (2:1)

Zweiter Sieg in Folge

Nach dem 7:1 Kantersieg gegen die DJK Steinheim II folgte nun der überzeugende Sieg gegen die in der Tabelle vor dem SVO stehende Mannschaft vom TSV 1860 Hanau (Rudi Völler Heimverein). Von Beginn an zeigte der SVO das er gewillt war dieses Spiel zu gewinnen. Die Vielfalt der Torchancen über die gesamte Spielzeit war der Ausdruck der Überlegenheit des Gastgebers, wenn auch die Verwertung noch steigerungsfähig ist. Insgesamt gesehen aber eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Der SVO musste abermals durch Krankheit, Verletzung und privater Verhinderung die Mannschaft personell verändern und umstellen. Lediglich drei Spieler standen auf der Ersatzbank zu Verfügung, wobei mit Max Bleich und Trainer Rene Neuberger zwei Torleute als Feldspieler agieren mussten.

Bereits in der 10. Spielminute wäre die 1:0 Führung möglich gewesen, aber der von Spielführer Dawid Ghebretinsae in den 16er geschlagene Freistoß und der folgende Kopfball von Giuseppe Saba verfehlten das Hanauer Gehäuse nur knapp. Dies machte dann Giuseppe in der 14. Min. viel besser, als er den im 16er abgewehrten Ball im Nachschuss zum 1:0 über die Torlinie drückte. Den Gegentreffer für den Gast verhinderte Dennis Bertram in der 17. Spielminute, als er vor dem 5m Raum in letzter Sekunde Hanaus Mustafa Kayaoglu (Nr.11) den Ball vom Fuß spitzelte. Der Ausgleich zum 1:1 dann in der 30. Spielminute, als ein Freistoß von der linken Angriffsseite in Höhe des 16er Ecks halbhoch in den 5m Raum geschlagen wurde und Engin Aydemir (Nr.10) den Ball in Hüfthöhe per Kopf im langen Eck unterbrachte. SVO Torwart Tim Schulz war dabei chancenlos. Nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen SVO Torwart Tim Schulz und Hanaus Engin Aydemir (Nr.10), man schrieb die 35. Spielminute, forderten die Hanauer einen Strafstoß. Aber der gut leitende Schiedsrichter Gerhard Kuchler (ET Spfr. Windecken) hatte erkannt, dass Torwart Schulz zuerst den Ball spielte und dann erst Aydemir zu Fall kam. Nur zwei Zeigerumdrehungen später versuchte Hanaus Ekrem Inal (Nr.11), auch unter dem Namen MEXIKO im Fußballkreis Hanau bekannt, mit einem Freistoßheber die SVO Abwehr zu überraschen, was allerdings misslang. Marvin Genech konnte dann in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte den SVO mit 2:1 in Führung bringen, als er im zweiten Versuch den Ball über die Torlinie brachte. Ein wichtiger Treffer für die Moral in der zweiten Halbzeit.

Der SVO machte da weiter wo er vor der Halbzeit aufhörte. Marvin Genech Vollspannstoß in der 49. Min. traf die Querlatte. Der zurückspringende Ball wurde von MAG per Kopfball Hanaus Torwart Ali Fahari in die Hände gespielt. Das von Oliver Asmus erzielte Tor in der 51. Min. wurde durch Schiedsrichter Kuchler wegen eines angeblich vorhergegangenen Foulspiels nicht gegeben. Aber nur drei Min. später (54. Min.) erfolgte das 3:1 durch einen sicher verwandelten Strafstoß durch Giuseppe Saba. Vorausgegangen war ein Foulspiel im Strafraum an Oliver Asmus. Durch Undiszipliniertheit der Gästespieler, insgesamt fünf mal gelb, zweimal 10 Minuten Zeitstrafe und einmal rot, kam Hanau aus dem Takt und reduzierte sich personell. In der 61. und 63. Min. hatte Giuseppe die Chance das Ergebnis nach oben zu schrauben, aber die guten Anspiele von Marvin Genech wurden nicht in Tore umgemünzt. In den folgenden 8-10 Min. kam Hanau etwas auf, aber SVO Torwart Till Schulz konnte in der 65. Min. den Anschlusstreffer verhindern. Einen Freistoß von der 16er Linie setzte Inal Ekrem (Nr.11) neben den linken Torpfosten. Ab der 70. Min. hatte dann der SVO nochmals eine starke Drangperiode, aber Mahmud Farsak (72. und 80.), Dawid Ghebretinsae (75.) und Giuseppe Saba (77.9 vergaben aus aussichtsreicher Position. Die Entscheidung dann in der 81. Min. als Marvin Genech die Vorlage von Dennis Bertram per Fußspitze am herauslaufenden Torwart Ali Fahri vorbei spitzelte und der Ball zum 4:1 ins Tor rollte. Sein zweiter Tagestreffer. Durch eine 10 Min. Zeitstrafe in der 88. Min. und die rote Karte (FaD) in der 89. Min. vergab Hanau die Möglichkeit zu einem weiteren Treffer.

Mit 13 Punkten und 26:30 Toren belegt der SVO den 10 (von 17) Tabellenplatz. Das für kommenden Freitag angesetzte Spiel bei Hilalspor Hanau III wird mit 3:0 Toren und 3 Punkten für den SVO gewertet, da Hilalspor seine dritte Mannschaft aus dem Spielbetrieb abgemeldet hat.

Aufstellung:

Till Schulz (TW); Marc Dannbacher; Dennis Bertram; Bernd Franzsander (ab 38. Julian Steul); Timm Schleiter; MAG; Mahmut Farsak; Dawit Ghebretinsae (C); Oliver Asmus (ab 85. Max Bleich); Marvin Genech; Giuseppe Saba;

 

Startseite www.SVOFusssball.de

#nurdersvo #schwarzgelb #svo #svoberdorfelden

4,8/5 Bälle (6 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben