Sieg gegen Steinheim

von Dietmar (30 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Saison 2022/2023

Kreisliga C Hanau · 8. Spieltag

SV Oberdorfelden II – DJK Steinheim II 7:1 - (4:0)

Kantersieg gegen Steinheim

Nach der doch unerwartet hohen 10:1 Niederlage beim Tabellenführer Germania Dörnigheim III am letzten Sonntag (18.09.22) zeigte die 2. Mannschaft des SVO im Heimspiel gegen die Reserve der DJK Steinheim ihr anderes Gesicht. Von Beginn an wurde druckvoll nach vorne gespielt, der Abschluss gesucht und der Gegner unter Druck gesetzt. Der mit am Tabellenende stehende Gegner war nach der deftigen Niederlage genau der richtige Aufbaugegner zum richtigen Zeitpunkt. Nach dem Sieg kletterte der SVO II auf den 12. Tabellenplatz. Von den jetzt acht absolvierten Meisterschaftsspielen konnte der SVO drei Spiele erfolgreich gestalten, ein Spiel endete Unentschieden und vier Partien wurden verloren. An dem Torverhältnis von 22:29 Toren ist zu erkennen, dass die Offensive des SVO noch nicht so erfolgreich ist wie erwartet. Bedingt durch die Urlaubszeit und Corona ist ein Einspielen der Mannschaft durch die häufigen Spielerwechsel bisher nicht möglich gewesen. Das Saisonziel mit einem Platz im vorderen Tabellendrittel liegt noch in weiter Ferne.

Bereits in der 5. Spielminute hatte der SVO seine erste Torchance, aber der Schuss von Giuseppe Saba verfehlte sein Ziel sehr knapp. Seine zweite Chance hatte Saba dann in der 8. Minute, als der Ball nach seinem  fulminantern Schuss von der Querlatte ins Spielfeld zurück sprang. Aber nur 120 Sekunden später konnte Marvin Genech aus der Nahdistanz das bis dahin hochverdiente 1:0 erzielen. In der 12. Spielminute hatte  Giuseppe Saba seine dritte Torchance, vergab diese aber als er DJK Torwart Maxim Weis anschoss. Steinheim hatte in den ersten 15 Spielminuten die Mittellinie nur sehr selten überschritten und stand konstant unter „Dauerfeuer“. Dem Treffer zum 2:0 von Marvin Genech in der 16. Spielminute war eine schöne Ballstafette über drei Stationen vorausgegangen, die Marvin Genech durch ausspielen von zwei Gegenspielern erfolgreich abschloss. Erst in der 17. Spielminute tauchte DJK Steinheim erstmalig vor dem heute von Max Bleich gehüteten SVO Tor auf. Die Freistoßhereingabe, nach einem Handspiel, konnte Max sicher abfangen. Wirklich gefährlich wurde es erst in der 28. Spielminute, als ein Steinheimer Freistoß von der linken Angriffsseite knapp über den Querbalken strich. Seine gute Leistung konnte dann Giuseppe Saba mit dem 3:0 krönen, als er von Marvin Genech angespielt wurde, obwohl er selber hätte vollenden können und damit einen Hattrick uneigennützig vergab. Ein gut getimter Freistoß von der rechten Angriffsseite durch MAG in den Bereich des 5m Raumes fand den Kopf von „Kopfballungeheuer“ Oliver Asmus, der in der 44. Min. den Ball zum 4:0 in die Maschen schädelte. Dies war dann auch gleichzeitig der Halbzeitstand, als der gut leitende Schiedsrichter Nasir Sheikh vom SV Salmünster die Mannschaften in die Kabinen schickte.

Der SVO machte da weiter wo er vor der Halbzeit aufgehört hat. Bereits in der 51. Min. der nächste SVO Treffer durch MAG , der am langen Pfosten stehend die flache Hereingabe von Giuseppe Saba zum 5:0 verwerten konnte. Ein Abbild des 5:0 war dann der Treffer zum 6:0 in der 54. Min., als Mohammad die Flanke von dem in der Halbzeit eingewechselten Till Gräser erfolgreich verwerten konnte. Im Anbetracht des sicheren Erfolges ließ die Konzentration der SVO Spieler nach und Steinheim kam dadurch besser ins Spiel. Folgerichtig dann der Anschlusstreffer zum 6:1 in der 66. Min. durch Halil Yildirim (Nr.76), der einen an der Mittellinie abgefangenen Angriff des SVO und folgendem Konter erfolgreich abschloss. In der 75. Min. wurde dann SVO Torwart Max Bleich zu einer Glanztat gezwungen, als er einen 20m Freistoß von Kenan Demir (Nr.80) mit den Fingerspitzen über die Querlatte drückte. Im Gegenzug traf Oliver Asmus nur die Querlatte des Steinheimer Gehäuses. Den abprallenden Ball nahm Till Gräser direkt, aber sein Schuss wurde geblockt. Dies gelang ihm dann nur 60 Sekunden später besser, als er im Nachschuss den Ball zum 7:1 in die Maschen setzte. In der 79. Min. hatte dann Steinheim Pech, als ein Schuss von Oguzhan Coskun (Nr.58) vom Torpfosten abprallte. Bis zum Abpfiff des Spieles geschah dann relativ wenig, da der SVO zurück steckte und Steinheim nicht mehr die Kraft hatte dem Spiel noch eine Wende zu geben.

Aufstellung:

Max Bleich (TW); Marc Dannbacher; Dennis Bertram; Bernd Franzsander (ab 46. Till Gräser); Timm Schleiter; MAG; ÜS (ab 46. Mahmut Farsak); Dawit Ghebretinsae (C); Oliver Asmus; Marvin Genech; Giuseppe Saba (ab 74. Till Schulz)

Startseite www.SVOFusssball.de

#nurdersvo #schwarzgelb #svo #svoberdorfelden

4,7/5 Bälle (3 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben