Derbysieg in Büdesheim

von Dietmar (129 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Saison 2023/2024 Kreisliga C Hanau

14. Spieltag 12.11.2023

FC 66 Büdesheim II - SV Oberdorfelden II 1:2 - (1:1)

Lang erwarteter Derbysieg in Büdesheim

Nach einer endlosen Durststrecke konnte die von Dennis Bertram betreute zweite Garnitur des SVO die zweite Mannschaft des FC 66 Büdesheim in einem Meisterschaftsspiel knapp besiegen. Das Derbys ihren eigenen Verlauf nehmen ist keine Neuigkeit und keine Überraschung. Nach der deftigen Heimniederlage vom letzten Wochenende gegen 1860 Hanau II (1:6) musste man gespannt sein wie die Mannschaft das Derby auf dem Büdesheimer Hartplatz annimmt. Die nominelle Aufstellung versprach ein Spiel auf Augenhöhe, da Büdesheim bisher auch keine überzeugenden Spiele ablieferte und arge Personalprobleme hat. So trat der Heimverein mit nur elf Spielern an, im Gegensatz zum SVO der drei Ersatzspieler auf der Bank hatte.

Bereits in der zweiten Spielminute, quasi mit dem ersten Angriff, konnte Büdesheim mit 1:0 in Führung gehen. Büdesheims Spieler Victor Fernandez Trinidad (Nr.10) setzte in Höhe der Strafraumlinie zu einem Fallrückzieher an, der Ball flog Richtung langes Toreck und senkte sich dann plötzlich und fiel wie ein Stein ins Tor. SVO Torwart Till Schulz war ebenso überrascht wie viele der Zuschauer, denn die Ballkurve sprach an sich für ein Toraus. Der SVO war kurzzeitig geschockt setzte dann aber in der 8. Spielminute die ersten Zeichen. Robar Ramo und Anas Alafaghani schlossen zwei gut vorgetragene Angriffe ab, aber FC Torwart Luca Brunkhardt war auf dem Posten und konnte den Ausgleich verhindern. Mit zunehmender Spieldauer fand der SVO besser ins Spiel und erkämpfte sich Tormöglichkeiten. Anas Alafaghani verpasste das gute Anspiel von Robar Ramo in der 22. Min. denkbar knapp im 5m Raum. Auch S.Ü. scheiterte in der 39. Min. mit seiner Torchance sehr knapp. Fast mit dem Halbzeitpfiff fiel dann der Ausgleich zum 1:1 durch Robar Ramo, der nach Anspiel vor dem Strafraum zwei Defensive des FC 66 aussteigen ließ und mit seinem Flachschuss ins rechte Toreck erfolgreich war.

In der zweiten Spielhälfte hatte der SVO in der 48. Min. die erste Torchance durch Mohannad Al Ghazzi, der aber die 100% ige im 5m Raum liegen ließ. Die folgende Eckenhereingabe nahm S.Ü. direkt, setzte aber den Schuss zu hoch an und der Ball ging über die Torquerlatte. Die Angriffe des FC 66  wurden im Verlauf der 2. Hälfte immer seltener und SVO Torwart Till Schulz konnte die wenigen Torschüsse sicher klären. Nach der Verletzung von FC 66 Torwart Brunkhardt in der 63. Spielminute musste der FC 66 mit 10 Spielern die Partie beenden, denn die Auswechselbank war leer. Jetzt sollte der SVO gegen 10 Mann das Spiel nach Hause fahren, aber wie so oft tat sich der SVO schwer, denn der FC stemmte sich mit aller Kraft gegen eine Niederlage. Der letzte Pass kam nicht an und somit vergaben Mohannad Al Ghazzi (65.) und Robar Ramo (76.) gute Torchancen. Der FC stand sehr tief und kam nur sehr selten aus der eigenen Spielhälfte. Erst in der 80. Spielminute konnte der in der 67. Min. eingewechselte Till Gräser eine Vorlage von Robar Ramo zur 2:1 Führung für den SVO nutzen. Weitere Chancen von S.Ü. in der 85. Min. und Robar in der 90. Min. konnten nicht zählbar verwertet werden. So blieb es bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Timo Euler bei dem knappen 2:1 Erfolg des SVO.

Aufstellung:

Till Schulz (TW); Marco Werth; Oliver Asmus ; Dawit Ghebretinsae (C) (ab 67. Till Gräser); Mohannad Al Ghazzi; Robar Ramo; SÜ; Anas Alafaghani; Bennet Kempf; Steffen Werth (ab 46. Julian Steul); Carsten Reiber

Ergänzungsspieler:

Dennis Bertram; Julian Steul (46.); Till Gräser (67.)

Startseite www.SVOFusssball.de

#nurdersvo #schwarzgelb #svo #svoberdorfelden

4,9/5 Bälle (9 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben